RTL-Casting in Hannover

Trotz unendlich vieler Bewerbungen zum RTL-Supertalent wurden wir auserwählt und eingeladen: Zum Casting am 21.03.2019 nach Hannover! Darüber haben wir uns gefreut! So fuhren wir bei Kaiserwetter mit PKW´s ab Wernigerode in die niedersächsische Landeshauptstadt  Hannover in 80 Minuten, vorbei am Frühlingsblüten umgebenen Maschsee und an der riesigen HDI-Arena mit 49 000 Plätzen! Ein Erlebnis für uns Kramms!

In der Arena-nahen Jugendherberge wurden wir freundlich empfangen und die Unterlagen für alle Teilnehmer gecheckt. Danach erhielten wir unsere Start-Nummer als Aufkleber, Frau Deicke und Frau Leo die Begleitpersonenbuttons mit Zutritt zum Warteraum.

Die vorab angekündigte Wartezeit  füllten wir mit dem Einsingen im dazugehörigen Park, Vorbesprechungen  und unserem Abendessen aus. Dieses hatte Frau Deicke liebevoll vorbereitet.

Dan stieg die Spannung, als Frau Leo verkündete, dass wir gleich die nächsten Künstler sind! Schnell noch ein Bild vor dem Supertalent- Aufsteller! Voller Konzentration ging es in den TV-und Juryraum: Unsere Chorleiterin erläuterte spracherhaltenden Inhalt und Ziele unseres e.V. und dann kam unser Fautballlied. Dieses wurde gefilmt und von den Juroren aufmerksam verfolgt.

Wir erhielten von der Jury begeisterten Applaus! Leider hatten einige Schülerinnen  Text-Probleme und so erhielten wir eine Einladung zum kommenden Casting in „starker“ Besetzung und bekamen mehrfach mit auf den Weg, unbedingt weiterzumachen! So ein Erlebnis werden wir so schnell nicht vergessen!  Bedauerlich war die geringe Teilnehmerzahl der Harzer Kramms! Frau Deicke und Frau Leo sei herzlich für die Hilfe und Verpflegung gedankt, ebenso für den Transport – wie Fam. Bieler, Schirm und unserer Chorleiterin.

Fotos: Yvonne Deicke, Frau Leo

Frühlingsanfang mit Radio Brocken

Nach Ankündigung am Vortag meldeten sich die Moderatoren von Radio Brocken heute Morgen 6.35 Uhr  bei der Chorleiterin zum Telefon – Interview.  Die Ziele und Inhalte der Harzer Kramms wurden erfragt und es gab  ein mehrminütiges Interview. So nehmen wir dank der Anmeldung von Frau Deicke an der Aktion „Scheine für Vereine“ teil und können bis zu 1000,- € gewinnen. Gesendet wurde  unsere „Gratiswerbung“  gegen 6.50 Uhr !

Frühlingsfest im KIK in WR

Am 16.03.2019 sind wir gern der Einladung des HKK-Hotels gefolgt und unterhielten die Gäste der Busreisefirma Strier aus Ibbenbühren. Bis auf den letzten Platz war der große Saal gefüllt – mit einem sehr aufmerksamen Publikum!

Die Jodelsolisten erhielten volle Aufmerksamkeit von über 350 Zuhörern. Unser Urlaubslied, Inköpen , Tahlen, Fautballlied, Bartkauzlied, Autos, und Gäusewienlied mit Tanz erfreuten die Gäste mehrfach.

Ein großes Gelächter ergab die Darbietung von „Brillen“ – erstmals mit 20 Sonnenbrillen und einer WC-Brille!! Diese wird in Strophe 3 vorgestellt. Dank an Andreas Brüser für diese tolle Idee!

Die Technik übernahm das Studio D4 in Wernigerode, den Mitarbeitern sei ebenso gedankt, wie Barbara Hofmann für die Akkordeon –Begleitung und Peter Pfoertner an der Gitarre!

MDR-Drehtag

Am 05.03.2019  wurden wir vom Kamerateam um Herrn Dirk Eyding vom MDR-Funkhaus in Magdeburg durch die Plattstunden und Chorproben in der Erich-Kästner-Grundschule Langeln begleitet. Wir trafen uns gegen 10.00 Uhr in der Schule. Frau Friedrich hatte mit dem Kamerateam eine Regiebesprechung und erlebte das Anbringen der Technik an der Tracht.

Mit Stundenbeginn festigten wir De Tahlen und  Harzer Diere in Platt, mossten en betchen tellen und stellten alte Harzer Instrumente wie die Hillebille, das Köhlergeläut und das Birkenblatt vor.

Nach dem Einsingen und Atmungstraining starteten wir mit dem Brillenlied, sangen weiter Urlaub, dat Gäusewienlied,Fautball u.a.. Bei allen Aktivitäten waren Tontechniker und Kameramann stets zur Stelle!

Selbst die Anfahrt und Abreise unserer Chorleiterin mit ihrem lila Hyundai wurde gefilmt, im und am Auto! Wir danken dem Dirk-Eyding-Kamerateam des MDR für ihre freundliche Arbeit mit uns!

Frauentagsfeier im KIK in WR

Am 02.03.2019 waren wir ins KIK eingeladen, um für ein Klötzer Reiseunternehmen ein Programm in Harzer Platt zu bieten. Gern sind wir der Einladung gefolgt und haben für über 300 Gäste ein lustig –kesses Programm auf die Bühne gebracht.

Die Saalgemeinde hat nicht mit Applaus gespart und wir haben in unserem neuen Brillenlied und anderen Titeln viel Spaß gehabt.

Das Autolied wurde von unserem Gitarristen Peter begleitet und sogar von 3 Autofahrern umrahmt! Dat Gäusewienlied war mit Tanz der krönende Abschluss, alle Gäste klatschten laut mit und die Stimmung war riesig. Eine Sponsorin, die nicht genannt werden möchte, überraschte uns mit einer Riesenspende für den Chor.

Großer Dank hierfür!  Ebenso danken wir Katrin und Andreas Brüser für die Requisite und Fotos, Peter Pfoertner für Gitarrenbegleitung und Fotos!

 

Chorlager mit Kegeln und Vorstandswahl

Am Sonntag, 27.01.2019 folgte der 2. Teil des Aktivwochenendes mit musikalischer Begrüßung der Eltern –  brandneue Liedern vom Vortag!

Dann war für die Eltern die jährliche Mitgliedervollversammlung mit Neuwahlen zu absolvieren: Rechenschaftsbericht der Chorleiterin,des scheidenden Schatzmeisters Hans Treutler, Revisionsbericht von Andreas Brüser. Dieser Vati stellte sich auch zur Wahl als Nachfolger von Hans Treutler, da er nicht wieder kandidiert. Als neue Beisitzerin konnte Katrin Brüser geworben werden.  Sie ist schon seit Jahren sehr aktiv im e.V.  Alte und neue Vorständler wurden gewählt und wiedergewählt – ohne Gegenstimmen: Vorstitzende Ines Friedrich, Schatzmeister Andreas Brüser, Beisitzerin Katrin Brüser und Schriftführer Peter Pfoertner. 

Der Ausblick auf die Vorhaben in 2019 beendete die Versammlung und alle Harzer Kramms stürmten die Kegelbahn.

Es wurden Wettbewerbe im Team und Einzelkegelmeister ermittelt, zur Freude aller Schüler.

Bei den Jungen siegte Carl Jacobi vor Ole Brüser und Jasper Bresch, bei den Mädels siegte Emma Franz vor Karla Abel und Anni Hesse.

Herr Brüser war ein toller Wettkampfleiter, Katrin Brüser und Peter Pfoertner die Bahnbetreuer – unser herzliches Dankeschön! Dem Hotel Blocksberg samt Team sei vielmals gedankt für die Unterbringung und Bewirtung!

Chorlager in Silstedt

Das neue Jahr 2019 hat begonnen – aktiv geht es weiter wie in 2018!

Am Sonnabend, den 26.01.2019 machten wir wieder das Hotel Blocksberg in Silstedt unsicher und begannen mit Neueinstudierungen: Brillen, Dat Gäusewienlied, Hochtiedslied, Inköpen, Mülllied, Opper Wische und Opp´m Flugplatz sowie Urlaub standen auf dem Plan unserer Chorleiterin – und wir haben hart gearbeitet!

 

Haben wir doch im April die CD-Produktion geplant, unsere 4. Studioproduktion! Tatsächlich haben wir zusammen mit zeitweise 2 Chorleiterinnen 8 Neutitel gelernt – mit je 3 und 4 Strophen! Vielen Dank an Barbara Hofmann und Ines Friedrich.

Mittendrin gab es natürlich Hähnchen und Pommes zum Mittag, Getränke satt und am Nachmittag Kakao und Kuchen, für die Großen Kaffee. Vor dem Kuchenbuffett war das Praktikum in der Agrargenossenschaft in Silstedt eine willkommene Abwechslung: Kühe im Melkkarussell, Kühe in einem riesigen Stall, tragende Kühe in gesondertem Gehege, dann die Kälbchen in kleinen „Iglus“ – eine tolle Führung von Herrn Trosin mit vielen Daten und Fakten, hochinteressant!

Als Dankeschön sangen wir das passende Lied zum Thema – Bottern! Frau Katrin Brüser als Organisatorin sei hierfür herzlichst gedankt! Im Hotel zurück freuten wir uns auf den selbstgebackenen Kuchen von den Familien Gallun, Tacke, Franz und Marchlewsky. Vielen Dank dafür!

Weiteren Neueinstudierungen folgte  dann ab 17.15 Uhr unser solistisches Vorsingen – wie ein kleines Casting – vor 5 köpfiger Jury. Yvone Deicke, Katrin Brüser, Christian Schäfer, Peter Pfoertner, Bärbel Hofmann

Dort wurde entschieden, welche Harzer Kramms an der CD-Produktion mitwirken können. Selbstverständlich werden weiterhin die öffentlichen Auftritte von allen Harzer Kramms bestritten. Den Juroren sei für den Einsatz vielmals gedankt!

 

 

Wie geht es eigentlich unseren Patenvögeln?

Ein erster Besuch in 2019 wurde heute unserem Bartkauz-Paar abgestattet.

Es geht ihnen gut und sie sehen prächtig aus – gewachsen sind sie auch!  Etwas Geduld ist notwendig, um beide mit dem hübschen Gesicht in der Kamera einzufangen!

Verblüffend ist immer wieder die Kopf-Drehung um 180 Grad ohne Bewegung des Körpers.

Schöne Grüße aus dem Tierpark Christianental!

 

Weihnachtsfeier im Caroline-König-Stift WR

Über die Einladung von Heimleiterin Frau Mager haben wir uns gefreut und durften die Gäste mit einstündigem Plattkonzert unterhalten. Ein mit Weihnachts- und Winterliedern gefülltes Programm bescherte uns lustige Gesichter, die szenischen Darstellungen sind gut gelungen- Bottern,  Bartkauz, Fautball, Tick Tack, Unjetüm u.a.

Ein Engel aus den Reihen der netten Mitarbeiterinnen verstärkte uns für ein Lied!

Zwei Premieren in anderer Form waren super gelungen:

Jakob Sch. hat sich als Neueinsteiger gut bewährt und

erstmals musizierte Emma D. auf ihrem Akkordeon!

Fotos: Frau Tacke

 

Weihnachtsprogramm der GS Langeln

Am 18.12.2018 waren diesmal nicht die Chorschüler allein aktiv, sondern alle Schüler der AG Harzer Platt der Erich-Kästner-GS in Langeln.

Im großen Programm der gesamten Schule im voll besetzten Saal der „Fichte“ boten alle Schüler der AG vier Winterlieder und hatten auch den Kramms Winterjodler im Gepäck!

Wir danken für den großen Applaus und die Einladung der Schulleitung und Lehrkräfte.

Fotos: Frau Rieche