Tag des offenen Denkmals

Auf Einladung des Direktors der Musikakademie Herrn Peter Grunwald beteiligten wir uns am Denkmals-Tag am 09.09.2018 in der Musikscheune des Klosters Michaelstein mit einem kurzen, aber betont-schwungvollem Programm!

Der Raum war voll besetzt und das freundliche Publikum sparte nicht mit Applaus.

Es bereitete uns Spaß, hier zu singen!

Alle Jodlerkramms gaben in „Diere in Harze“ ihr Bestes!

Fotos:Frau Deicke

 

Jodlerwettstreit in Altenbrak

Wie in jedem Jahr – am 1. Sonntag im September – nahmen die Jodler-Kramms am Wettstreit in Altenbrak am 02.09.2018 teil. In der Wertung waren wir die  ersten Starter. In der Kategorie Kindergruppen erarbeiteten wir den 2. Platz mit Diere in Harze. Aus Krankheitsgründen konnten Jan Markus Dittmann und Marie Gallun leider nicht teilnehmen; dennoch gingen 9 Schüler an den Start.

Ungewohnt war die Anwesenheit des Fernsehteams von VOX, deren Aufforderung zu einem Interview gern alle Jodlerkramms Folge leisteten. Auch spontane Jodeleinlagen waren gefordert, die unser Malte sofort realisierte.

Eine Verwechslung in der Bewertung der Leistungen haben Emma Deicke  und Stella Hillebrand erleben müssen,so wurde dann vom Veranstalter die Korrektur vorgenommen: 2. Platz ging an Emma D., 3. Platz an Malte Schäfer und 4. Platz an Stella Hillebrand.

Alle Schüler gaben ihr Bestes, um die Tradition des Jodelns zu erhalten und zu pflegen!

 

Fotos: Frau Franz, Ines Friedrich (Porträts)

Sommerfest der GSW in Wernigerode Schuljahresstart 2018/2019

Zum 16.08.2018 wurden wir von der Leiterin Frau Krosch zum Sommerfest eingeladen, um die gemütliche Runde der Senioren in der Tagespflege zu unterhalten.

Entgegen den Erwartungen waren dort auch kleine Gäste von 1 bis 2 Jahren anwesend!

Unser Publikum sparte nicht mit Applaus und unterstützte uns in der Kleinen Bimmelbahn und dem Köhlerliesel  sangeskräftig!

An einem Wochentag zur Feierabendzeit unserer  Eltern ein Programm auf die Bühne zu bringen, war ein waghalsiges Unterfangen – alle Zweifel der Chorleiterin wurden im Keim erstickt!  Wir waren aktiv mit 18 Schülern!

Fotos: Frau Marchlewsky

Festival der Volksmusik in Altenbrak

Am 23.06.2018 wurden wir vom 36-fachen Jodlermeister Andreas Knopf nach Altenbrak eingeladen,um den Auftrittsreigen im Schuljahr 2017/2018  vor den Sommerferien zu beenden.

Gern nahmen wir – 10 Schüler – die Einladung an – wo die Harzer Kramms doch schon über viele Jahre befreundet sind!

Kess und schwungvoll boten wir unser Programm dem Publikum – Ätn in Harze, Bartkauzlied, Fautballlied u.v.m. Als Jodelsolisten erfreuten die Jodlerkramms Marie G., Marie E., Emma D., Emma F., Malte und Jan Markus die Musikfreunde und ernteten viel Applaus!

Den Höhepunkt bildeten die Kleine Bimmelbahn und das Köhlerliesel mit den Jodelprofis Andreas Knopf und Martina Weber zusammen – welch ein Klang!

Der Dank geht an die 10 Schüler und die netten Eltern, die eine Teilnahme ermöglicht haben: Marie G., Marie E., Lotta, Emily, Ylva, Carl, Emma D., Emma F., Malte und  Jan!

Zu Belohnung erhielt vom Hotel zum Harzer Jodlermeister jeder Schüler einen großen Eisbecher – welch ein geschmackvoller Schuljahresausklang!

Fotos: Frau Deicke, P.Pfoertner

54.Rathausfest Wernigerode

Ein Riesenfest in unserer Heimatstadt auf 7 Bühnen – da dürfen wir nicht fehlen!        So danken wir der Tourismus Gmbh mit Herrn Rainer Hochmuth für die freundliche Einladung und haben diese optimal umgesetzt!

Der Nicolaiplatz füllte sich mit Besuchern, worüber wir uns sehr freuten! Ein großer Höhepunkt eröffnete unser kess-schwungvolles Programm mit dem Hasseröder Männerchor gemeinsam! Die Sänger brachten mit uns die kleine Bimmelbahn und das Köhlerliesel zusammen zu Gehör-welch voller Klang!

Wir danken den Herren von der Technik, dem Herrn Berger als Betreuer und unserer Barbara Hofmann sowie Peter Pfoertner für die Akkordeon- und Gitarrenbegleitung!

Fotos :Ivonne Deicke, Peter Pfoertner

 

Sommerfest der Volkssolodarität- Schützenhaus Stapelburg

Zum 10.06.2018  wurden wir von Frau Rettig eingeladen, um für die Mitglieder der Stapelburger Volkssolodarität, ein Plattprogramm zu bieten.

Da lassen wir uns nicht lange bitten – mit Applaus wurde nicht gespart und der Dank der Vorsitzenden Frau Rettig war sehr herzlich.

Die Neulinge bei den Jodlerkramms Marie G. und Malte boten eine fast fehlerfreie Premiere vom Räenjodler und Immenjodler – prima gemeistert!

Unser Autolied wurde durch unseren Gittaristen Peter mit rockigen Klängen eingeleitet und begleitet – alles ohne Akkordeon!

Eine gelungene Veranstaltung bereicherte den Sonntag – 10.06.18!

 

Fotos: Frau Tacke, Frau Deicke und  Andreas Brüser

Südharzer Jodlerwettstreit Hesserode 03.06.2018

Nach dem erlebnisreichen Auftritt im KiK ging es heute Morgen nach Hesserode bei Nordhausen. Für unsere 6  Jodelkramms war es eine echte Herausforderung, weil Emma D. , Stella, Emma F. und Marie vor 5 Monaten begonnen haben!

In der Wertung der Juroren gab Doris Schmidt die Aberkennung des Gruppentitels bekannt, es sei kein Harzer Jodellied, dabei entstand die kleine Bimmelbahn von Erich Storz vor über 50 Jahren im Harz. Per Publikumsentscheid wurde unser Gruppenlied von allen Gästen anerkannt bis auf 2 Gegenstimmen. Welch  eine Farce!

Wir errangen 2 mal Platz 2, einmal Platz 1 (Stella) und 1 mal Platz 3 (Emma D.).

Wir stellten uns zum erfolgreichen Jodlerkrammsteam  auf und fuhren dann wieder über 60 km retoure.

 

Fotos: Yvonne Deicke, Frau Franz

KiK-Saal-Konzert für Kölner „Die Flöckchen“

Zum Kindertag hatten wir nicht frei, sondern ein kurzfristiges Veranstaltungsprogramm im KiK am 01.06.2018.

Das aus dem TV bekannte Trio Die Flöckchen aus Bergisch Gladbach lud uns zum Harzer Abend ein – Kölsch Platt trifft Harzer Platt! Die Fangemeinde reiste mit mehreren Bussen an und freute sich auf uns. Wir wurden herzlich empfangen und hatten viel Unterstützung im Programm,sowie tosenden Applaus der Jodlerkramms und Chorlieder, selbst das Autolied regte zum Mitklatschen an.

Das Fußballlied verwandelte sich in ein offenes Singen mit den Gästen im Refrain- einmalig in der bisherigen Kramms-Geschichte! Tief berührt haben alle Schüler samt Chorleiterin die stehenden Ovationen der Kölner Fangemeinde beim Köhlerliesel. Im Anschluss überreichte uns Uwe Kraus einen Sektkühler voller Geld,welches durch eine Saalsammlung für das weitere Bestehen der Harzer Brauchtumspflege durch die Harzer Kramms gespendet wurde.

Damit nicht genug, wurde unserer Chorleiterin ein Orden in Form eines Flöckchen-Schals überreicht und dazu noch ein Fan –T-Shirt der Flöckchen in LILA.

Zum Abschied wurden wir nach Köln eingeladen! Welch ein gigantischer Abend!

Fotos: Ivone Deicke, Andreas Brüser

Landeschorfest Sachsen-Anhalt Teil III

Nach musikalischer Verabschiedung von Brocken-Benno durften wir im Goethesaal Platz nehmen und unser Mittagessen – rustikale Erbsensuppe mit Bockwurst – genießen, dazu erhielten wir jeder ein Getränk.

Die mitgereisten Eltern freuten sich schon auf unser Bühnenkonzert im Goethesaal. Da noch 1 h Zeit zur Verfügung stand, besuchten wir das Brockenmuseum. Der Chef, Herr Christoph Lampert, holte rasch noch seine Kamera für ein Erinnerungsfoto mit uns.

Die Exponate waren sehr anschaulich und gut erklärt. Wieder zurück im Goethesaal bereiteten wir uns vor, denn nach dem Gesang des Reinstedter Chores boten wir unser Programm: kess, schwungvoll und rhythmisch. Unser Gitarrist Peter brachte rockige Takte für das Autolied auf die Bühne für uns – eine echte Bereicherung. Barbara Hofmann hatte leider andere Verpflichtungen mit ihren Männerchören auf anderen Bühnen der Stadt.

Im Anschluss durften wir das Programm der über 50 Sänger aus Leipzig genießen! Beim Verlassen des Brockenhotels überraschte uns ein Starkregen mit Hagel – wir kamen klatschnass im Bahnhof an. Die Trachtenteile, besonders die Schürzen, kamen über die Gepäckablagen zum Trocknen.

Der Zug brachte uns unversehrt wieder nach Wernigerode und alle Eltern nahmen uns gegen 17.00 Uhr in Empfang. Was für ein erlebnisreiches Wochenende in der Harzer-Kramms-Geschichte!                                                                                          Herzlicher Dank an die aktiv helfenden Eltern: Katrin Brüser, Ivonne Deicke, Frau Marchlewski, Frau Tacke und Hans Treutler

Fotos: Katrin Brüser, Peter Pfoertner, Hans Treutler, Yvonne Deicke

 

 

Landeschorfest Sachsen-Anhalt – Teil II

Früh 8.30 Uhr trafen sich alle Harzer Kramms auf dem Hauptbahnhof in Wernigerode, Bahnsteig 1 der Harzer Schmalspurbahn. Die Presse war sogar vertreten und wir sangen uns ein, gaben einige Kostproben der Programmtitel und die Gäste und Eltern am Bahnsteig belohnten uns mit viel Applaus!

Nach 20 min Vorbereitung für den Singenden Sonderzug stiegen wir in unseren Waggon und die Dampflok fuhr ab. Am Westerntorbahnhof stieg der nächste Chor hinzu,Senioren aus Reinstedt standen ebenso singend am Bahnsteig. Der Zug fuhr mit uns durch Hasserode, entlang der Steinernen Renne bis nach Drei-Annen-Hohne, wo der Chor der Volkshochschule Leipzig mit über 50 Aktiven das musikalische Treiben im Zug komplettierte.

 Es hat uns großen Spaß bereitet, im Zug zu singen und den Fahrgästen eine Freude zu bieten.

Wir haben dafür ein 60 –minütiges Programm vorbereitet. Auf dem Brocken angekommen, wurden wir bei Kaiserwetter für unser Singen belohnt und konnten eine Fotoserie starten:Mit Lok als unser Unjetüm, an der Wetterwarte, am Brockenhotel, am Gipfelfelsen und am Ende der Brockenstraße!

Hier erlebten wir eine tolle Begegnung mit der TV- Legende des Brockenaufstiegs – Brocken-Benno beim 8482. Brockenbesuch!