Landeschorfest Sachsen-Anhalt Teil III

Nach musikalischer Verabschiedung von Brocken-Benno durften wir im Goethesaal Platz nehmen und unser Mittagessen – rustikale Erbsensuppe mit Bockwurst – genießen, dazu erhielten wir jeder ein Getränk.

Die mitgereisten Eltern freuten sich schon auf unser Bühnenkonzert im Goethesaal. Da noch 1 h Zeit zur Verfügung stand, besuchten wir das Brockenmuseum. Der Chef, Herr Christoph Lampert, holte rasch noch seine Kamera für ein Erinnerungsfoto mit uns.

Die Exponate waren sehr anschaulich und gut erklärt. Wieder zurück im Goethesaal bereiteten wir uns vor, denn nach dem Gesang des Reinstedter Chores boten wir unser Programm: kess, schwungvoll und rhythmisch. Unser Gitarrist Peter brachte rockige Takte für das Autolied auf die Bühne für uns – eine echte Bereicherung. Barbara Hofmann hatte leider andere Verpflichtungen mit ihren Männerchören auf anderen Bühnen der Stadt.

Im Anschluss durften wir das Programm der über 50 Sänger aus Leipzig genießen! Beim Verlassen des Brockenhotels überraschte uns ein Starkregen mit Hagel – wir kamen klatschnass im Bahnhof an. Die Trachtenteile, besonders die Schürzen, kamen über die Gepäckablagen zum Trocknen.

Der Zug brachte uns unversehrt wieder nach Wernigerode und alle Eltern nahmen uns gegen 17.00 Uhr in Empfang. Was für ein erlebnisreiches Wochenende in der Harzer-Kramms-Geschichte!                                                                                          Herzlicher Dank an die aktiv helfenden Eltern: Katrin Brüser, Ivonne Deicke, Frau Marchlewski, Frau Tacke und Hans Treutler

Fotos: Katrin Brüser, Peter Pfoertner, Hans Treutler, Yvonne Deicke

 

 

Landeschorfest Sachsen-Anhalt - Teil II

Früh 8.30 Uhr trafen sich alle Harzer Kramms auf dem Hauptbahnhof in Wernigerode, Bahnsteig 1 der Harzer Schmalspurbahn. Die Presse war sogar vertreten und wir sangen uns ein, gaben einige Kostproben der Programmtitel und die Gäste und Eltern am Bahnsteig belohnten uns mit viel Applaus!

Nach 20 min Vorbereitung für den Singenden Sonderzug stiegen wir in unseren Waggon und die Dampflok fuhr ab. Am Westerntorbahnhof stieg der nächste Chor hinzu,Senioren aus Reinstedt standen ebenso singend am Bahnsteig. Der Zug fuhr mit uns durch Hasserode, entlang der Steinernen Renne bis nach Drei-Annen-Hohne, wo der Chor der Volkshochschule Leipzig mit über 50 Aktiven das musikalische Treiben im Zug komplettierte.

 Es hat uns großen Spaß bereitet, im Zug zu singen und den Fahrgästen eine Freude zu bieten.

Wir haben dafür ein 60 –minütiges Programm vorbereitet. Auf dem Brocken angekommen, wurden wir bei Kaiserwetter für unser Singen belohnt und konnten eine Fotoserie starten:Mit Lok als unser Unjetüm, an der Wetterwarte, am Brockenhotel, am Gipfelfelsen und am Ende der Brockenstraße!

Hier erlebten wir eine tolle Begegnung mit der TV- Legende des Brockenaufstiegs – Brocken-Benno beim 8482. Brockenbesuch!

Landeschorfest Sachsen-Anhalt – Teil I

Über 40 Chöre feierten in Wernigerode das Landeschorfest vom 25.bis 27.Mai 2018 und folgten der Einladung des Landeschorverbandes. Da durften die Harzer Kramms nicht fehlen!

Wir beteiligten uns am Samstag, 26.05.2018, aktiv an der Singemeile in der Stadt, auf der Bühne im Schuhhof, Breite Straße,sowie an der Chorparade durch die Innenstadt und am Volksliedersingen auf dem Marktplatz.

Besonders im Schuhhof hatten wir enge Kontakte mit einem Chor aus Ahrendsee, deren Sänger voller Begeisterung eine Zugabe einforderten!

Diese boten wir selbstverständlich gern in Form der Kleinen Bimmelbahn!

Deutscher Mühlentag in Abbenrode - Pfingstmontag 21.05.2018

Gern sind wir auch 2018 wieder der Einladung des Heimatvereins Abbenrode gefolgt und boten ein dreiviertelstündiges Programm.Andreas Weihe begrüßte uns sehr herzlich und wir dankten für die Einladung.            Wir boten in diesem Jahr viel Bewegung auf der Bühne, wie z.B. in Dat Unjetüm, Tick Tack, Fautball u.a., sehr zur Freude der Gäste.

Jodelpremiere haben unsere Emma D. und Stella gut gemeistert.

Der kurzweiligen Unterhaltung wurde mit viel Applaus gedankt – bis zum nächsten Mühlenfest in 2019!